Dienstag, 19. Februar 2013

NELLY

Zu den guten Vorsätze für das (schon nicht mehr ganz) Neue Jahr gehört unbedingt, das Werkstattfenster wieder öfter für neue Nachrichten zu öffnen. Nicht, dass im letzten Jahr nichts passiert wäre: Es gab Instrumentenausstelllungen bei den Gitarrenwochen in Rotenburg und Frankfurt an der Oder, das Instrumentenbau-Wochenende bei den Gitarrentagen in Meinerzhagen, einen Besuch bei der sogenannten Handwerksmesse in München (die Bezeichnung "Heim und Hobby" wäre zutreffender); Margarete hat zudem zum zweiten Mal  einen Lautenbaukurs bei Günter Mark in Elsa mitgemacht und mit dem Mandolinenorchester Neuenhain eine Konzertreise nach London und Birmingham unternommen. Interessante Aufträge gab es auch - der Bau einer sehr kleinen Konzertgitarre, die natürlich trotzdem tragfähig sein sollte, gehörte dazu. Und nicht zuletzt: Im Frühjahr starb unsere Werkstattkatze Molly, wahrhaftig eine Katzengreisin, die uns über 20 Jahre begleitet hat. Beim Neujahrsgruß ruht sie auf Wolke Sieben. Es hat lange gedauert, bis wir uns zu einer Nachfolgerin entschließen konnten, aber eigentlich gehörte zu dieser Werkstatt immer eine Katze und außerdem feiern inzwischen die Mäuse im Garten Party.
Jetzt ist sie da, die Neue: Nelly aus dem Tierheim, circa zwei Jahre alt, verschmust und verspielt und, wie man sieht, auch an Gitarren bereits besitzergreifend interessiert:

















 Ihre Qualitäten als Mäusejägerin müssen sich erst noch zeigen, im Augenblick hat sie noch keinen Ausgang, weil sie sich noch eingewöhnen muss. 
Auf gute Zusammenarbeit!